Frühjahrsheiterkeit statt Müdigkeit – Livismart
Kostenloser Versand
Einfache Rücksendung
1 Jahr Garantie
Über 300.000 zufriedene Kunden

Frühjahrsheiterkeit statt Müdigkeit


Mit voller Lebenskraft durch den Frühling

Ohhhh....ich bin soooo müde........

Kennt ihr das auch? Draußen gewinnen die langersehnten Sonnenstrahlen an Kraft und Wärme und man selbst fühlt sich schlapp und müde. Ich habe Recherche betrieben um euch mit 5 Tipps in diesem Frühling etwas wacher und agiler zu machen.

Photo: Pexels


1. Bewegung in Form vom Frühjahrsputz

Endlich mal ein toller Grund um den Putzlappen zu schwingen - eventuell sogar unseren tollen Silikonschwamm aus dem Livismartshop?! Putzen macht frühjahrsmüde Knochen munter. Viel Bewegung kurbelt den Hormonaushalt an, dieser ist durch den Winter etwas durcheinandergekommen. Das Schlafhormon Melatonin wird in den dunklen Wintermonaten vermehrt produziert, da die Tage kurz sind und wenig Lichteinstrahlung erfolgt. Je mehr Bewegung stattfindet desto mehr produziert der Körper das Wachmacherhormon Serotonin, welches dem Hormon Melatonin entgegenwirkt.

2. Frische Luft tief einatmen

Stellt euch ans Fenster und atmet. Frische Luft versorgt das Gehirn mit Sauerstoff und dieser vertreibt wiederum die Müdigkeit. Wer will macht noch ein paar kleine Gymnastikübungen dazu um den Kreislauf ordentlich in Schwung zubringen.

Photo: Pexels.com


3. Vitaminreiche Ernährung

Achtet auf leichte Ernährung mit ausreichend Obst und Gemüse. Über die Wintermonate ist die Zufuhr von  und Mineralstoffen meistens zu kurz gekommen, da schwere kalorienreiche Mahlzeiten wie Braten und Co. Unbewusst bevorzugt werden um ausreichend wärmende Energie gegen die kühlen Temperaturen zu produzieren. 
                                                                                           

 

4. Wechselduschen

Kalt/warme Wechselduschen im Sinne von dem Pfarrer Sebastian Kneipp - dem Erfinder von Kneippkuren - härten das Immunsystem ab. Beginnt mit warmen Wasser an den Füßen und tastet euch so langsam wie möglich bis zum Hals heran. Findet die passende Temperatur für euch. Grundsätzlich gilt allerdings, dass je extremer die Temperatur in die jeweilige Richtung geht, desto größer auch der Effekt. Dennoch solltet ihr nur bis an eure Wohlfühlgrenze gehen und es nicht übertreiben. Menschen mit Kreislaufproblemen halten die Temperaturunterschiede bitte nicht allzu groß, um ihren Kreislauf nicht unnötig zu belasten und dabei Probleme zu herauf zu beschwören. 

Photo: Pexels.com


5. Den Eisenhaushalt in Ordnung halten

Oftmals sind Müdigkeit und Abgeschlagenheit auch ein Grund von mangelndem Eisen. In Rindfleisch zum Beispiel steckt ganz viel Eisen. Steht dem Organismus nicht ausreichend Eisen zur Verfügung können die roten Blutkörperchen nicht genügend Sauerstoff transportieren. Das Spurenelement Eisen ist notwendig um die Zellen mit Sauerstoff zu versorgen. Wäre das nicht ein Grund den Grill aus dem Keller zu holen und auf unserer Livismart-Grillmatte ein saftiges Steak und zuzubereiten?

Ich hoffe diese Tipps konnten euch etwas weiterhelfen um fit durch den Frühling zu kommen.

Liebe Grüße eurer Livismart-Team

Photo: Pexels.com